Traumkörper mit nur 20 Minuten Training pro Wochen? EMS Training: Alles was ihr Wissen müsst – Erfahrungen & Test 2020

EMS Training ist der neue Trend in der Fitness-Welt. Und der Erfolg ist auch verständlich. Die Vorstellung von einem Gerät das auf Knopfdruck, dein Fett schmelzen lässt und deine Muskeln zum Wachsen anregt, klingt verlockend.
Schon 20 Minuten Training in der Woche sollen ausreichen, um Muskeln aufzubauen und gleichzeitig abzunehmen.

Klingt zu schön um wahr zu sein. Was dahinter steckt erfahrt ihr in diesem Beitrag:

Was ist EMS Training überhaupt und wie funktioniert es?

EMS ist die Abkürzung für elektrische Muskelstimulation. Beim EMS Training werden also elektrische Impulse verwendet um unsere Muskeln anzuspannen.

Eigentlich nichts besonderes bei jeder noch so kleinen Bewegung sendet unser Gehirn elektrische Impulse aus um unsere Muskeln anzuspannen.

Der Unterschied ist das diese Impulse beim EMS Training nicht von unserem Gehirn sondern von einem EMS Gerät kommen.

Kombiniert man jetzt die Impulse aus unserem Gehirn und dem EMS Gerät
kommt es zu einer sehr starken Kontraktion der Muskeln.

Die Idee dahinter: mit möglichst wenig Zeit und mit möglichst wenig Aufwand möglichst starke Wachstumsreize setzen.

Aus diesem Grund wird EMS auch schon seit langem im Reha-Sport und der Physiotherapie eingesetzt.

Was sagt die Wissenschaft? Ist EMS Training sinnvoll oder schädlich?

Obwohl der Trend des EMS Trainings noch relativ neu ist gibt es schon eine Menge an Forschungsergebnissen und Studien.

Ist EMS Training gefährlich?

Inzwischen ist die Wissenschaft zu dem Schluss gekommen das EMS für gesunde Menschen komplett unbedenklich ist. Ganz im Gegenteil hat es sogar viele positive Effekte auf die Gesundheit.

Es ist aber nicht für jeden geeignet und es gibt einige Dinge die es zu beachten gibt.
Deshalb empfiehlt es sich in jedem Fall einen Arzt zu fragen bevor man mit EMS
beginnt.

Unter anderem sollten Menschen die in die folgenden Kategorien fallen besser keine EMS Training machen.

  • Menschen mit Herzschrittmacher
  • Schwangere
  • Menschen mit Implantaten
  • Menschen mit Spastiken oder Epilepsie
  • Menschen mit Hautproblemen
  • Menschen mit Sensibilitätsstörungen

Nierenschäden durch EMS Training?

Bei intensivem Muskeltraining kommt es zur Ausschüttung von Creatin-Kinase (CK).
Creatin-Kinase ist ein Enzym das unsere Muskeln mit Energie versorgt.
Eine Studie der Sporthochschule in Köln hat nachgewiesen das die CK-Ausschüttung bei EMS Training bis zu 18 mal so hoch ist wie bei normalem Training.
Das Problem dabei: Creatin-Kinase wird von den Nieren abgebaut.
Das bedeutet bei dauerhaft erhöhten CK-Werten werden die Nieren stark belastet.
Solange man allerdings keine Vorbelastung der Nieren kann man EMS trotz dem bedenkenlos durchführen.
Wichtig ist es nur das man genügend trinkt und es mit dem Training nicht übertreibt.

Abnehmen und Muskeln aufbauen, wie gut funktioniert es tatsächlich?

Zu den Themen Abnehmen und Muskelaufbau mit EMS Training gibt es  bereits einige Studien.
Im Jahr 2018 hat eine Übersichtsarbeit mehrerer deutscher Universitäten, bewiesen das 20 Minuten EMS Training pro Woche ausreichen, um sichtbare Erfolge zu erzielen.
Es gelang allen Versuchsteilnehmern Muskeln aufzubauen und Fettgewebe zu reduzieren.
Außerdem hat sich EMS auch als wirksam gegen Rückenschmerzen herausgestellt.
Sportwissenschaftler kritisieren jedoch das EMS Training allein nicht ausreicht, um einen gesunden sportlichen Körper zu bekommen.
EMS konzentriert sich nur auf die Muskulatur. Die Sehnen, Bänder und Gelenke werden dabei nicht mit trainiert.
Auch das Ausdauer- und Koordinationstraining wird vernachlässigt.

Das ist gut an EMS

20 Minuten Training reichen um Abzunehmen und Muskeln aufzubauen.
Hilft gegen Rückenschmerzen.

Kritik an EMS

Trainiert nur die Muskulatur. Sehnen, Bänder und Gelenke werden nicht trainiert.

Wie sieht so ein EMS Training eigentlich aus?

ems training erfahrungen cellulite

Als Erstes befestigst man Elektroden an verschiedenen Stellen des Körpers.
In dem meisten EMS Studios wird dazu ein EMS Anzug verendet, der die Elektroden schon eingebaut hat.
Dann stellt man die Stärke der Stromimpulse ein. Die Intensität des Trainings hängt von der Stromstärke ab und kann individuell angepasst werden.

Hat man alles eingestellt kann es mit dem Workout losgehen.
Neben den Stromimpulsen führt man einfach ein leichtes Krafttraining durch. Man macht also Übungen wie Kniebeugen oder Situps.
Und nach 20 Minuten ist man dann auch schon fertig.

Video abspielen

Wie gut funktioniert es in der Praxis – EMS Erfahrungsberichte

ems training erfahrungsberichte

Die Erfahrungsberichte zu EMS Training sind überwiegend positiv.
Viele Menschen berichten, dass sie schon große Erfolge durch EMS Training erzielt haben. Ob Abnehmen oder Muskeln aufbauen es funktioniert.

Für viele ist der größte Vorteil des EMS Trainings, dass es wenig Zeit in Anspruch nimmt und schnelle Erfolge liefert.
Aber dennoch ist es kein Wundermittel die Workouts sind zwar kurz aber intensiv. Außerdem ist es natürlich auch mit EMS notwendig auf eine gesunde Ernährung zu achten.

Video abspielen

EMS Training Erfahrungen beim Abnehmen

EMS ist sehr gut zum Abnehmen geeignet. Das Training regt die Muskeln und die Durchblutung der Haut an.
Dies führt dazu das der Stoffwechsel angekurbelt wird und eine Menge Kalorien verbrannt werden.
20 Minuten Training verbrennen ca. 500 kcal, so viel wie fast keine andere Sportart.

ems geräte für zuhause erfahrungen
Quelle:https://www.stimawell.com/de-de/n/ems-training-erfahrungen-beim-abnehmen-elektrische-impulse-und-gesunde-ernaehrung-lassen-die

Außerdem baut man Muskulatur auf, welche dazu führt, dass die Grundbilanz des Körpers ansteigt und nochmal mehr Fett verbrannt wird.

Eine Studie von EMS-Nutzern ergab:
nach 6 Wochen konnte der Körperfettanteil durchschnittlich um 1,5% gesenkt werden.

Eine gesunde Ernährung und 1-2 mal 20 Minuten Training in der Woche
reichen also aus um mit EMS abzunehmen.

EMS Training Erfahrungen beim Muskelaufbau

EMS ist eine sehr effiziente Methode um Muskeln aufzubauen.
Die Muskeln werden durch die elektrischen Impulse viel Stärker angespannt als bei normalem Training. Dadurch können in viel kürzerer Zeit mehr Wachstumsreize in den Muskeln gesetzt werden.
Es werden außerdem auch tiefere Muskelschichten trainiert die man mit normalem Krafttraining nur schwer erreicht.
Das Training mit einem EMS Anzug fordert den gesamten Körper.
Und im Gegensatz zu herkömmlichen Krafttraining dauert ein EMS Workout nur 20 Minuten und nicht 1-2 Stunden.
Neben dem Training sollte man noch darauf achten genügend Eiweiß aufzunehmen (2g pro Kg Körpergewicht).

EMS Training Erfahrungen mit Cellulite

Viele Frauen berichten das EMS auch gegen Cellulite hilft.
Und das macht auch durchaus Sinn.
Schauen wir uns mal die Faktoren an welche die Entstehung von Cellulite begünstigen.

  • Übergewicht, ungesunde Ernährung
  • schwaches Bindegewebe
  • zu wenig Bewegung
  • schwache Muskulatur

EMS Training eignet sich gut um diese Faktoren zu beseitigen oder vorzubeugen.
EMS reduziert Fettgewebe, baut Muskulatur auf und strafft die Haut.
Auch ein positiver Effekt auf das Bindegewebe konnte nachgewiesen werden.

Ergänzt man EMS Training mit einer gesunden Ernährung sollte es kein Problem mehr sein lästige Cellulite loszuwerden.

Weitere Tipps um Cellulite loszuwerden

  •  viel Wasser trinken
  • wenig Zucker, Salz oder Alkohol konsumieren
  • abwechselnd kalt und warm duschen
  • Ausdauersport betreiben

Welche Möglichkeiten gibt es mit EMS Training anzufangen

ems training erfahrungen
EMS Studio von innen (Fitbox)

Wenn du mit dem EMS Training anfangen möchtest gibt es zwei Möglichkeiten:

1. du meldest dich in einem EMS Studio an

2. du kaufst dir EMS Geräte für Zuhause

Wenn du grade erst anfängst würde ich dir aber dringend raten zuerst in einem EMS Studio zu testen ob es etwas für dich ist.
Eine Professionelle EMS Ausrüstung ist teuer und da sollte man schon genau wissen ob einem das Training gefällt.
Zum Glück bieten die meisten EMS Anbieter ein Probetraining an.

Ein weiterer Vorteil von EMS Studios ist, dass du dort von einem persönlichen Trainer betreut wirst.
Grade für Anfänger ist es nicht empfehlenswert einfach drauflos zu trainieren.
Bevor du dir eine EMS Ausrüstung für Zuhause kaufst, solltest du also unbedingt etwas Erfahrung sammeln und dich im Umgang mit den Geräten schulen lassen.

EMS Geräte für Zuhause

Eine andere Möglichkeit die Vorteile von EMS zu nutzen ist es EMS Geräte zu verwenden um sein normales Training zu ergänzen.
Schon für wenig Geld gibt es eine Vielzahl an EMS Geräten die man auch gefahrlos von Zuhause benutzen kann.
Diese günstigen Geräte sind zwar nicht so effektiv wie professionelle EMS Anzüge könne aber als Ergänzung zu regulärem Krafttraining genutzt werden.

Die beliebtesten EMS Geräte für Zuhause

allround EMS Geräte

  • am gesamten Körper anwendbar
  • gezieltes Training möglich
  • fördert Muskelaufbau im gesamten Körper
  • komplizierte Handhabung ( Elektroden müssen selbst plaziert werden)

meine Empfehlung

ems training erfahrungen abnehmen

Bauchmuskel-Gürtel

  • einfache Anwendung
  • unkompliziert (Elektroden müssen nicht plaziert werden)
  • stärkt und strafft Bauch
  • nur für Bauchmuskeln geeignet

meine Empfehlung

ems training erfahrungen cellulite

Po-Trainer

  • einfache Anwendung
  • unkompliziert (Elektroden müssen nicht plaziert werden)
  • stärkt und strafft Po
  • trainiert nur Gesäßmuskeln

meine Empfehlung

Vorteile vom EMS als Ergänzung zu regulärem Training:

  • spart Zeit (du musst weniger lang und intensiv trainieren)
  • verstärkt die Trainingsreize
  • unterstützt die Regeneration

So nutze ich EMS Geräte

Ich selbst nutze den SaneoSPORT Muskelstimulator um mein Training zu ergänzen.

Nach dem Training verwende ich das Gerät einfach an den Muskeln die ich traniert habe. Das kann man auch super nebenbei machen z.B. beim Lesen, Fernsehen etc.
So kann ich ohne mehr zu trainieren mehr Muskelreize setzen und somit mehr Muskulatur aufbauen.
Ich merke das meine Muskeln stärker belastet werden und ich habe einen stärkeren Muskelkater seit ich das Gerät benutze.

In die Handhabung musste ich mich erst etwas einarbeiten. Aber mit der beigelegten Anleitung war auch das schnell gemacht.

Fazit

EMS Training ist kein Wundermittel aber es ist eine gute Methode um effizient
Muskulatur aufzubauen und Fett zu reduzieren.
EMS alleine reicht aber nicht aus um einen fitten gesunden Körper zu bekommen. Um ganzheitlich fit zu werden, sollte man zusätzlich noch Ausdauertraining durchführen und auf eine gesunde Ernährung achten.
EMS ist also keine Wundermethode sondern eine Möglichkeit sein Training zu ergänzen und Zeit zu sparen.

Wem würde ich EMS Training empfehlen:

  • Menschen mit wenig Zeit die dennoch Fit werden möchten
  • Sportlern die das Maximum aus ihrem Training herausholen wollen
  • Anfängern die nach einer einfachen Trainingsmethode zum Einstieg suchen
  • Technik Fans die mal etwas Neues probieren möchten

Vorteile

  • spart Zeit (20 min pro Workout)
  • schonend für Gelenke (keine schweren Gewichte)
  • trainiert auch tiefere Muskelschichten
  • sehr effektiv um Fett zu verbrennen (500 kcal pro 20 min)
  • kann gegen Cellulite helfen

Nachteile

  • relativ teuer
  • bei falscher Anwendung gefährlich
  • kein ganzheitliches Training (trainiert nur die Muskulatur)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 votes, average: 4,00 out of 5)
Loading…